Erfahrungen eines Senioren, der noch einmal Sport treiben will.

Bewegung in jedem Alter!

Bewegung in jedem Alter!

Wie alles begann: Es ging nichts mehr! Ich war ausgebrannt, leer, antriebslos, manchmal orientierungslos. Es war schon beängstigend, wie ich mich selbst erlebte. Das war ich doch gar nicht. Ich fühlte mich wie in einem Hamsterrad. Meine Frau war es, die mich zum Arzt drängte. Diagnose der Ärztin meines Vertrauens: Burnout! Was tun? Auszeit nehmen? Am besten ganz aufhören? Meine Ärztin riet mir dringend, zumindest ein paar Wochen zu pausieren. Diesen Rat nahm ich gerne an. Ich merkte selbst, dass alles andere nicht gut für mich gewesen wäre. Aber ich spürte auch, ich muss etwas tun, etwas was mir Spaß macht. Und das ist der Sport! Mir fiel ein, dass ich ja vor vielen Jahren einmal das Deutsche Sportabzeichen erfolgreich absolviert hatte. Warum da nicht wieder anknüpfen? Also war der nächste logische Schritt, sich bei unserem Leichtathletikverein zu erkundigen. Man bestätigte mir, dass tatsächlich jeden Mittwoch das Training dafür stattfinden würde und ich mich einfach in unserem Stadion einfinden müsse. Unter der Anleitung eines aktiven, sehr erfolgreichen Senioren-Leichtathleten des Vereins begann ich dann mein erstes Training. Tja, das war dann der Startschuss in eine für mich inzwischen ganz erfolgreiche Leichtathletikkarriere. Wie es weiter ging, was ich bisher alles erlebte, wie es mir inzwischen gesundheitlich geht, – das erfahren Sie alles hier auf meiner Seite.

Dein Kommentar zu diesem Beitrag:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: