Erfahrungen eines Senioren, der noch einmal Sport treiben will.

Ziel 5000 m

Zieleinlauf 5000 Meter

Nach dem Festlegen meiner neuen Ziele im aktiven Sportbereich, den Langstrecken, möchte ich einmal Resümee ziehen unter meine letzten vier Jahre, seitdem ich begann, wieder Sport zu treiben. Was habe ich dabei erreicht, welche Erfolge erzielt?

(die Bilder zum Vergrößern anklicken)

Auf jeden Fall kann ich rückblickend sagen, dass ich mehr erreicht habe, als ursprünglich vorgesehen oder ich mir hätte vorstellen können. Denn das eigentliche Vorhaben war, wieder das Deutsche Olympische Sportabzeichen zu erringen und zwar jährlich. Dieses Ziel kann ich als erledigt abhaken. Mit jährlichen Steigerungen in den einzelnen Disziplinen habe ich von 2011 bis 2015, also fünf Mal hintereinander das Sportabzeichen holen können.

Dann folgte die Teilnahme an insgesamt sechs Bergturnfesten. Dabei wird die Wertung aus drei Disziplinen gezogen: 50-Meter-Lauf, Standweitsprung, Kugelstoßen oder Vollballwurf. Jeweils drei Mal ging es auf den Hoherodskopf und nach Gersfeld/Rhön.

Vorbereitung zum Bergturnfest

Vorbereitung zum Bergturnfest

 

 

 

 

 

Auf dem Hoherodskopf nahm ich in den Jahren 2011 bis 2013 teil. Im ersten Jahr wurde ich dort Dritter und in den beiden folgenden Jahren jeweils Zweiter in meiner Altersklasse.

Bei dem Rhönturnfest in Gersfeld war ich in den Jahren 2012 bis 2014 beteiligt und belegte jeweils den ersten Platz in meiner Altersklasse.

Es folgten die Teilnahmen bei Kreismeisterschaften des Main-Kinzig-Kreises und bei den Hessischen Seniorenmeisterschaften sowohl in der Halle als auch im Freien.

erster Wettkampf

erster Wettkampf

 

 

 

 

Der erste nationale Wettbewerb im Februar 2013 waren die Hessischen Seniorenhallenmeisterschaften in der August-Schärttner-Halle in Hanau. Dort belegte ich zunächst über die 60 Meter den fünften Platz und anschließend über 200 Meter den vierten Platz. Die gelaufene Zeit über 200 Meter von 32,45 Sekunden ist gleichzeitig meine bis heute gültige Bestmarke auf dieser Distanz.

Eine Woche später waren die Kreismeisterschaften an gleicher Stelle. Dort belegte ich über die 60 Meter den zweiten Platz mit nur 0,03 Sekunden Rückstand auf den Ersten. Auch hier lief ich über diese Distanz meine bis heute gültige Bestzeit von 9,44 Sekunden.

Dann folgte ein Sportfest in Egelsbach. Über die 100-Meter-Distanz wurde ich Erster in meiner Altersklasse.

Im Sommer des gleichen Jahres fanden in Borken die Hessischen Seniorenmeisterschaften statt. Ich war über die 100 Meter und die 200 Meter am Start und belegte jeweils den dritten Platz.

Endlauf 100 Meter

Endlauf 100 Meter

 

 

 

 

Im September 2013 ging es zu den Kreismeisterschaften nach Langenselbold. Hier lief ich nur über die 100 Meter und wurde in meiner Altersklasse Erster mit bis dahin persönlicher Bestzeit.

Das Jahr 2014 begann mit Krankheit. Deshalb konnte ich an den Hessischen Hallen-Seniorenmeisterschaften nicht teilnehmen. Dann standen die Hallen-Kreismeisterschaften in Hanau auf dem Programm. Dieses Mal wurde ich Erster über die 60 Meter Distanz.

Im Mai wurde ich beim Frühjahrs-Sprint-Cup in Schlüchtern Zweiter über die 100 Meter.

Verletzt aber erfolgreich nach 100 m

Verletzt aber erfolgreich nach 100 Meter

 

 

 

 

 

Es folgten wieder die Hessischen Seniorenmeisterschaften, dieses Mal im eigenen Stadion. Über die 100 Meter belegte ich mit persönlicher Bestzeit von 15,4 Sekunden den dritten Platz. Wegen einer beim 100-Meter-Lauf zugezogenen Verletzung konnte ich über die 200 Meter leider nicht mehr starten.

Bei den Stadt- und Kreismeisterschaften in Rodgau-Jügesheim lief ich dann über die 100 Meter mit der zweitbesten von mir gelaufenen Zeit wieder zum ersten Platz.

Das Jahr 2015 sollte eigentlich mein bestes werden – hatte ich mir vorgenommen. Ich wollte neue Bestzeiten über die 100 und 200 Meter aufstellen. Dafür hatte ich ausgiebig trainiert. Doch es sollte ganz anders kommen.

Bei den Hallen-Kreismeisterschaften in Hanau konnte ich mir noch den ersten Platz über 60 Meter sichern.

Dann folgten die Hessischen Seniorenmeisterschaften in Neu-Isenburg. Damals wurden diese Meisterschaften aus meiner Sicht zum Desaster und es erfolgte bei mir ein Umdenken. Im Nachhinein betrachtet waren die Zeiten für meine Verhältnisse gar nicht so schlecht. Nur wenn man vorher andere Erwartungen hat, ist die Enttäuschung zunächst einmal riesengroß.

Nun zu den Fakten: über 100 Meter wurde ich nur Fünfter mit der schlechtesten Zeit seit zwei Jahren. Die 200 Meter brachten dann einen vierten Platz. Aber auch hier blieb ich mit der gelaufenen Zeit weit hinter meinen eigenen Erwartungen. Denn gerade für die 200 Meter hatte ich sehr intensiv trainiert.

Ein vierter und ein fünfter Platz zu Beginn und jetzt die gleiche Platzierung am Ende dieser   Wettkampfserie bei Hessischen Seniorenmeisterschaften passen doch auch irgendwie zusammen. War das ein Zeichen für den richtigen Zeitpunkt zum Ausstieg?

Einige Faktoren kamen nun zusammen. Zum einen das Erkennen, dass auf den Sprintdistanzen eine Leistungssteigerung kaum mehr möglich ist, sondern im Gegenteil eher rückläufig sein würde. Mehr allerdings wogen die ständigen Verletzungsprobleme, die immer wieder beim Sprint auftraten.

Das waren dann die ausschlaggebenden Punkte für meine Entscheidung, zukünftig auf die Langstrecke zu gehen. Das ist ein ganz anderer Bewegungsablauf und vor allem der Ischias wird nicht so stark belastet wie beim Sprint. Bereits nach den ersten Läufen fand ich diese Bestätigung. Man muss anders trainieren und mit zunehmendem Alter scheinen die Langstrecken die bessere Wahl zu sein.

Trotzdem nahm ich noch einmal im Sommer an den Stadt- und Keismeisterschaften der Senioren in Rodgau-Jügesheim teil und erreichte noch einmal den ersten Platz über die 100-Meter-Distanz in meiner Altersklasse.

Zusammenfassung der Ergebnisse bei Meisterschaften:

Kreismeisterschaften:

1 x 2. Platz über 60 Meter in der Halle

2 x 1. Platz über 60 Meter in der Halle

3 x 1. Platz über 100 Meter

Hessische Seniorenmeisterschaften:

1 x 5. Platz über 60 Meter in der Halle

2 x 3. Platz über 100 Meter

1 x 5. Platz über 100 Meter

2 x 4. Platz über 200 Meter

1 x 3. Platz über 200 Meter

drei Freunde

drei Freunde durch den Sport

 

 

 

 

Auf keinen Fall möchte ich eines der Ereignisse und eine der gemachten Erfahrungen vermissen. Es hat immer viel Spaß gemacht und ich habe dadurch viele nette Menschen und Sportkollegen  kennen gelernt. Und vielleicht trete ich auch bei dem einen oder anderen Event noch einmal an den Start, dann aber auf einer längeren Distanz.

Meine zukünftigen Ziele liegen aber eindeutig auf den Langstrecken. Darüber hier bald mehr. Denn ein sehr interessantes Ereignis, auf das ich mich sehr freue, steht mir bald bevor!

Kommentare zu: "03-16 Rückblick auf meine vier Jahre aktives Sportgeschehen." (11)

  1. Ich wünsche dir viel Erfolg auf den Langstrecken. 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Ein ereignisreiches Jahr.:-)

    Gefällt 1 Person

  3. Egelsbach? Da komme ich ursprünglich her und auf diesem Sportplatz habe ich damals in der Grundschule meine Runden gedreht 😀
    Ein tolles 2016 wünsche ich dir!

    Gefällt 1 Person

    • So klein ist die Welt! 🙂 Kommst du noch oft in deine alte Heimat?
      Auch dir ein gutes, erfolgreiches neues Jahr!

      Gefällt mir

      • Eigentlich mittlerweile fast gar nicht mehr, seitdem ich ausgezogen bin, hat sich meine Familie weit zerstreut, sodass ich kaum mehr Grund habe dorthin zurückzukommen. So ein richtiges Heimatgefühl wollte dort auch niemals aufkommen, das habe ich erstmals erfahren, seit ich im Taunus heimisch bin 🙂

        Gefällt 1 Person

  4. Was für eine Leistung 🙂 Ich wünsche dir alles Gute für 2016. Und bin gespannt, wie es dir im kommenden Jahr ergeht.

    Gefällt 1 Person

Dein Kommentar zu diesem Beitrag:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: