Erfahrungen eines Senioren, der noch einmal Sport treiben will.

Kraultraining

Kraultraining

Mein Vorhaben vom letzten Jahr, den Ehrgeiz etwas in den Hintergrund zu stellen, dafür alles etwas ruhiger angehen zu lassen, habe ich bisher tatsächlich geschafft und mein Training darauf abgestellt.

Ich habe auf meinen Körper gehört und wenn er aufmuckte, habe ich ihm die nötige Ruhe gegönnt. Wenn ich das Bedürfnis hatte, etwas tun zu müssen, habe ich mir das geeignete Programm ausgesucht. Und daraus wurde ein bisher gut funktionierender, ausgewogener Plan. Der bestand aus Stabis, Slingtraining mit dem TRX-Band, Schwimmen und Laufen.

Laufstrecke 5,3 km

Laufstrecke 5,3 km

Nach dem Silvesterlauf in Oberrodenbach waren erst einmal ein paar Tage Ruhe angesagt. Aber in der Woche danach zog  es mich bereits nach draußen. Es wurde ein lockerer 5,3-km-Lauf durchs Gelände.

Einen Tag danach ging es ins Schwimmbad. Bevor der Kraulkurs eine Woche später weiter gehen sollte, musste ich noch ein bisschen üben. Dabei habe ich mich von meiner Frau filmen lassen. Und das war gut so. Jetzt konnte ich zuhause in aller Ruhe meine Bewegungen analysieren und feststellen, wo die Defizite liegen. Vor allem die Einstellung „SLO-MO“ am Handy ist dafür bestens geeignet. In Zeitlupe kann man jeden Armzug und Beinschlag sehr schön sehen.

Natürlich waren wir beide, erstmals auch meine Frau, der sich, wie sie sagte, durch ihre neue Sehstärkenbrille eine neue Welt erschloss, mit Schwimmbrillen von Volker Meyer, OMTIMUM-Schwimmbrillen im Wasser.

Tags darauf folgte ein Rundentraining im Stadion mit unterschiedlichem Tempo. Die erste Runde ganz langsam zum Aufwärmen, dann etwas schneller, wieder eine langsamere und die nächste schneller als die zweite etc. Insgesamt wurden es elf Bahnrunden á 400 Meter.

In dieser Woche folgte noch ein ausgiebiges Stabi-Programm in der Halle. Dann ging es noch  einmal zum Schwimmtraining. Besondere Beachtung lag dabei auf dem Beheben der erkannten Fehler und noch einmal Videoaufnahmen zur Kontrolle, ob es dieses Mal besser geklappt hatte. Und siehe da, es hatte tatsächlich besser funktioniert.

Am Sonntag wurde noch einmal das Rundentraining vom Mittwoch im Stadion wiederholt. Montagabend wurde der Kraulkurs fortgesetzt. Das Training hatte sich gelohnt. Ich kam deutlich besser zurecht, lag ganz anders im Wasser als bisher und fühlte mich deutlich wohler.

Dann noch einmal TRX und zum dritten Mal das Rundentraining im Stadion, nur mit dem Unterschied, dass die elf Runden in gleichmäßigem Tempo gelaufen wurden. Donnerstag war Ruhetag, Freitag Schwimmtraining mit Üben des Überschlags im Wasser, um irgendwann mal eine vernünftige Wende hin zu bekommen.

Das war schon im Kraulkurs eine Katastrophe gewesen und es ging genau so weiter. Das Wasser stieg mir in die Nase und ich hatte das Gefühl, es wäre mir bis ins Gehirn gelaufen. Erst gegen Ende bekam ich es einigermaßen hin, meine Frau hatte mir entscheidende Tipps gegeben. Als Fazit der ersten zwei Wochen des neuen Jahres kann ich sagen, das unterschiedliche, abwechslungsreiche Training bekommt mir ganz gut.

Dann folgte am Samstag, also gestern, ein Winterlauf in Seligenstadt. Darüber berichte ich in meinem nächsten Beitrag.

Kommentare zu: "04.16 – Neues Jahr, neue Trainingsvorhaben" (5)

  1. Da hat das Sportjahr gut begonnen…:-)

    Gefällt 1 Person

  2. Vielleicht kommt ihr ja zum Zuschauen zum Frankfurter Halbmarathon. Fällt mir da gerade so ein.
    Liebe Grüße
    Katrin

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Katrin, leider bin ich zu dem Zeitpunkt auf Mallorca zum „Laufen mit den Profis“ von Laufen.de (werde in den kommenden Tagen darüber berichten). Sonst wäre ich gerne gekommen. Schade, aber bestimmt klappt es ja ein anderes Mal 🙂

      Gefällt mir

Dein Kommentar zu diesem Beitrag:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: