Erfahrungen eines Senioren, der noch einmal Sport treiben will.

LAUFEN.DE Zeitschrift

LAUFEN.DE Zeitschrift

Das große Ereignis steht vor der Türe. Nur noch drei Wochen, dann ist es so weit. Dann fliege ich für eine Woche nach Mallorca und mache „Laufurlaub mit den Profis“! 

Als Laufanfänger (für die längeren Strecken) kaufte ich mir im Herbst letzten Jahres das Heft ‚LAUFEN.DE‘. Dann stand auf Seite 16 ein Artikel, der mich sofort in seinen Bann zog. LAUFURLAUB MIT DEN PROFIS stand dort in großen Lettern. Ich war fasziniert. Das wäre doch was für mich. Aber würde ich das wirklich machen können?

Das Heft enthielt viele interessante Artikel. Darunter waren Tipps (z.B. was tun gegen Seitenstechen, woher kommen die eigentlich), Übungen (z.B. mit dem TRX-Band) oder auch über richtige Ernährung. Es wurde Laufkleidung vorgestellt (richtiges Herbst-Outfit) sowie ein Praxis-Test von Stirnlampen. Außerdem ein Trainingsplan von Carsten Eich. Auch ein Bericht über Arne Gabius, der seinen Marathon in Frankfurt noch vor sich hatte war darunter und viele weitere mehr.

Doch der Artikel über das Laufcamp auf Mallorca ließ mich nicht los. Immer wieder kam ich darauf zurück und der Gedanke an eine Teilnahme reifte immer mehr. Nachdem ich mich dann mit meiner Frau ausgiebig darüber unterhalten hatte und sie mich dann auch noch dazu ermutigte, es zu machen, war die Entscheidung gefallen. Anfang Januar d.J. war dann die Sache perfekt. Die Bestätigung kam und ich würde dabei sein!

Nachfolgend einige Auszüge aus der Beschreibung des Laufcamps von LAUFEN.DE:

„Das ist der perfekte Einstieg in die Laufsaison: In einem der Running Camps von Laufen.de im März 2016 die Mittelmeersonne genießen und dabei vom Wissen der Laufen.de-Experten profitieren.

In den Laufcamps treffen sich Menschen, die so unterschiedlich sind wie die Laufszene. Da ist die 50-jährige, die gerade ihre ersten Laufschritte hinter sich hat und zum ersten Mal zehn Kilometer am Stück laufen will. Und da ist der Marathonläufer, der endlich die 3:00-Stunden-Marke knacken möchte.

In unseren Laufcamps, die laufen.de-Experte Carsten Eich*) mit seinem Unternehmen RUN³-Konzept veranstaltet, sind  bis zu sieben Coaches am Start. Von 5:00 Minuten (oder auch schneller) pro Kilometer bis über 7:00 Minuten in 30-sekündigen Abstufungen reichen die Tempobereiche, in denen die geführten Gruppen unterwegs sind.

In den praktischen Einheiten lernen die Teilnehmer die unterschiedlichen Trainingsmethoden am eigenen Leib kennen. Hier erfahren sie, wie man alles aufeinander abstimmt.

Das praktische Programm wird in Laufcamps durch Vorträge ergänzt: Grundlagen des Trainings, Ernährungstipps, aber auch spannende und unterhaltsame Filme rund ums Laufen sorgen jeden Tag von morgens bis abends für ein umfangreiches Angebot, aus dem sich jeder aussuchen kann, was ihm gefällt.“

*) Carsten Eich hält seit 1963 mit 60:34 Minuten den deutschen Rekord im Halbmarathon. Seit dem Ende seiner Karriere ist er als Laufcoach tätig und gibt sein umfangreiches Wissen an Freizeitsportler weiter.

Hört sich das alles nicht unglaublich toll an? Ich kann nur sagen, ich freue mich riesig darauf, diese Erfahrungen machen zu können. Und ich verspreche euch, ich werde darüber ausführlich berichten. Vielleicht habe ich ja auch euer Interesse geweckt und ihr habt Lust, an einem der nächsten Laufcamps teilzunehmen, die übrigens auch auf Andalusien stattfinden.

Auszug aus der Zeitschrift

Auszug aus der Zeitschrift

 

 

 

 

 

 

(Die Abbildungen erfolgen in freundlicher Genehmigung der Redaktion von „Laufen.de“.)

Kommentare zu: "08.16 – Laufcamp auf Mallorca!" (7)

  1. Das wird ein aktiver Urlaub zur besten Jahreszeit dafür.

    Gefällt mir

  2. Ich wünsche dir ganz viel spass…. Das wird bestimmt klasse 🙂 ich bin im April auf Mallorca zum Trainingslager…

    Und klopf deiner Frau mal auf die Schulter von mir… Fürs ermutigen 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Super Robert, viel Spaß! So ein Camp kann ich nur empfehlen, da es viele Impulse und Motivation liefert.
    Beneide dich! 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Danke Christian, den Spaß werde ich bestimmt haben und die Impulse werden hoffentlich auch kommen. Ich freu mich auf jeden Fall drauf 🙂

      Gefällt mir

Dein Kommentar zu diesem Beitrag:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: