Erfahrungen eines Senioren, der noch einmal Sport treiben will.

noch Zeit bis zum Start

noch Zeit bis zum Start

Bereits vor einigen Wochen hatte ich mich für diesen Laufevent angemeldet. Der eigentliche Grund war, dort alte Bekannte (Rosmarie und Reinhold) von unserem gemeinsamen Lauf-Camp aus Mallorca wieder zu treffen.

Dann hatte ich mir vor einigen Tagen vorgenommen, dass es der Tag einer neuen Bestzeit auf der 5-km-Distanz für mich werden sollte. Ich fühlte mich sehr gut. Ob es geklappt hat?

(bitte die Bilder zum Vergrößern anklicken)

Letzte Woche wurde es endlich Frühling. Es war sonnig, etwas windig aber warm. Der Trainingslauf am Dienstag wurde noch bei Regen und Wind durchgeführt. Trotzdem lief ich die 6 Kilometer mit einer Pace von 6:46 Min/km. Bei der 5-km-Marke hatte ich 33 Minuten auf der Uhr. Die drei Minuten weniger sollten doch am Sonntag beim Römerlauf zu schaffen sein, dachte ich mir. Denn ich wollte die 5 km erstmals unter 30 Minuten laufen.

Am Sonntagmorgen war es in der Früh schon sehr warm. Meine Frau war dabei, die sich wieder als Fotografin betätigen wollte und außerdem Werner, auch wenn er immer noch nicht laufen kann; zu stark sind seine Kniebeschwerden. Aber zumindest hat er jetzt schon mal einen Termin bei einem guten Orthopäden, der auch mir schon vor ein paar Jahren helfen konnte. Ich wünsche ihm, dass er bald wieder dabei ist.

mit Werner

mit Werner

Als wir in Obernburg gegen 10:00h ankamen war bereits Volksfeststimmung. Die 10-km-Läufer warteten gerade auf ihren Start. Zunächst holte ich mir meine Startunterlagen, konnte ganz kurz Reinhold an der Startlinie begrüßen und dann gingen die 10er bereits auf die Strecke. Die Stimmung um den ganzen Platz war einfach riesig. Und es wurde immer wärmer.

der Start-/Zielbereich

der Start-/Zielbereich

Dann sah ich ein Zelt, in dem Läufer massiert wurden. Kurze Frage an eine Masseuse, eine Liege war gerade frei und schon bekam ich vor meinem Lauf eine schöne und wohltuende, kostenlose Wadenmassage. Damit sollte es doch mit einer neuen Bestzeit klappen, dachte ich immer noch.

Massage

Massage

Um 11:45h gingen 401 Läufer an den Start für die 5 km-Strecke. In so einer Masse war ich bisher noch nicht gestartet. Und die Temperaturen stiegen immer höher. Die Menge kam zunächst nur langsam voran. Es wurde geschoben und geschubst, manch einer lief einem einfach vor die Füße. Zu dem Zeitpunkt hatte ich das erste Mal Bedenken, ob es mit der Bestzeit wirklich klappen würde.

bald geht es los

bald geht es los

im Startbereich

im Startbereich

die Masse bewegt sich

die Masse bewegt sich

Doch dann zog sich das Feld langsam auseinander. Es ging quer durch die Stadt, hauptsächlich über Asphalt und Kopfsteinpflaster, teilweise über Kieswege. Es gab abschüssige Strecken, die dann aber auch zwangsläufig wieder aufwärts führten. Durch die teilweise engen Kurven der Straßenführung (siehe Bild) war dann eigentlich ein Lauf auf Bestzeit gar nicht mehr möglich. Ferner waren die Temperaturen in der Stadt enorm hoch.

die Strecke

die Strecke

Dafür war die Stimmung in den Straßen einfach phänomenal. Hinter den Absperrungen standen gefühlt Tausende Menschen, die lautstark alle Läufer anfeuerten. Eine Band spielte Livemusik und Cheerleader machten ebenfalls Stimmung. An einer Stelle hatte jemand einen Wasserschlauch aufgestellt und man konnte sich eine erfrischende Dusche abholen. Und natürlich gab es auch Verpflegungsstellen mit Wasser.

Kapelle

Kapelle

Cheerleader

Cheerleader

auf der Strecke

auf der Strecke, die Jugend hat gut lachen

Der Lauf hatte mich geschlaucht. Ich war ziemlich kaputt, mehr als bei meinem 8,6-km-Fackellauf in Mühlheim. Während der zweiten Runde durch die Stadt sehnte ich das Ziel herbei. Endlich sah ich die 4-km-Marke. An der Stelle muss ich sagen, dass mich ausgerechnet heute meine Laufuhr im Stich gelassen hatte. Selbst nach mehrmaligen Versuchen vor dem Start wollte sie sich einfach nicht starten lassen. So hatte ich während dem Lauf keinen Überblick, wie lange und mit welcher Pace ich unterwegs gewesen bin.

Dann kam endlich das Ziel in Sicht. Noch einmal mobilisierte ich all meine verbliebene Kraft (die Beine konnten noch, aber die Luft war knapp) und legte einen Zielsprint hin. Auf der Zielgeraden wollte ich mich schließlich nicht noch von anderen überholen lassen. Das ließ mein Ehrgeiz nicht zu und der Sprinter in mir erwachte.

auf der Zielgeraden-1

auf der Zielgeraden-1

auf der Zielgeraden-2

auf der Zielgeraden-2

auf der Zielgeraden-3

auf der Zielgeraden-3

auf der Zielgeraden-4

im Ziel auslaufen

sofort den Wasserhaushalt auffülllen

sofort den Wasserhaushalt auffüllen

aber die Erholungsphase ist kurz

aber die Erholungsphase ist kurz

Werner hatte meine Zeit mit dem Handy gestoppt, 33:08 Minuten. Nicht gerade das, was ich vor hatte, aber letztendlich unter den gegebenen Bedingungen eine akzeptable Zeit. Die  elektronische Zeitmessung bestätigte dann noch die gemessene Zeit von Werner mit 33:07,9 Minuten. Die Pace lag bei 6:37 Min/km. Damit wurde ich 298. von 401 Läufern und 5. in meiner AK65.

Gutes und ausgiebiges Dehnen nach einem anstrengenden Lauf ist ganz wichtig. Mindestens 30 bis 40 Sekunden nehme ich mir Zeit für jede Muskelgruppe. Das habe ich mir inzwischen zur Gewohnheit gemacht. Hier mit meinem neuen Finishershirt vom Römerlauf, das jeder Teilnehmer mit seinen Startunterlagen bekommen hat.

schon wieder zu viel Kraft? :-)

schon wieder zu viel Kraft? 🙂

Nein, doch nicht! Habe es nicht geschafft, den Pfeiler wieder aufzurichten :-)

Nein, doch nicht!
Habe es nicht geschafft, den Pfeiler wieder aufzurichten 🙂

An diesem Sonntag hatte es mit der Bestzeit nicht geklappt. Aber irgendwann fällt sie – neuer Lauf, neues Glück!

 

Kommentare zu: "19.16 Römerlauf in Obernburg am Main" (10)

  1. Solche Läufe tragen Festtagscharakter. Für Mitlaufende und Begleitende.
    Dabei sein ist alles. Und für deine Frau bist du sowieso der Sieger.

    Gefällt 1 Person

  2. Wanda Breitenbach schrieb:

    Du warst so gut drauf und hattest so viel Spaß…beneidenswert!!! …wenn ich könnte wie ich wollte würde ich glatt mitlaufen…

    Gefällt 1 Person

  3. Glückwunsch! Bei den Bedingungen.
    Und was sind schon Zeiten….
    Dafür wird dein 10er eine Klasse für sich. 😉
    Gruß Gerd

    Gefällt 1 Person

  4. Christian schrieb:

    Schöner Bericht mit tollen Fotos. Eine PB bei warmen Temperaturen ist nicht so einfach zu laufen, da wäre mir Regen lieber!
    Gratuliere dir zu dem guten Lauf. Die 30 Minuten fallen sicher bald mal! 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Danke Christian! Dass es mit der PB nicht klappen würde war mir bald klar. Aber das macht nichts. Wie du schon sagtest, irgendwann wirds schon, wobei das im Moment noch nicht sooo wichtig ist. Mein großes Ziel ist ja der erste 10er. Termin steht schon: am 03.07., direkt nach Abschluss meines Trainingsplans.
      Dazwischen möchte ich aber noch den ein oder anderen 5er Wettkampf bestreiten. Da habe ich auch schon den nächsten im Auge, am 29.05. in Frankfurt zum SportScheck-Lauf. Da wird es mit einer neuen PB wahrscheinlich auch nichts werden. Das macht aber auch nichts, denn was zählt ist das Event! Ich freue mich im Moment sehr auf diese Veranstaltungen, viel mehr als früher bei zwei bis drei Wettkämpfen im Jahr.
      Das Lauffieber hat mich ganz schön gepackt 🙂 !!!

      Gefällt mir

  5. […] kam. Diese habe ich jetzt bei allen Trainingsläufen und auch beim Römerlauf in Obernburg (siehe 19.16) angewendet. Ich kann jetzt nicht  sagen, dass ich dadurch schneller geworden bin, aber meine […]

    Gefällt mir

  6. […] war die nachträgliche Feststellung, dass ich mit meinem Ergebnis vom Obernburger Römerlauf (siehe 19.16) nun sogar 1. in meiner Altersklasse geworden wäre. Doch alles Wenn und Aber nützt nichts, man […]

    Gefällt mir

Dein Kommentar zu diesem Beitrag:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: