Erfahrungen eines Senioren, der noch einmal Sport treiben will.

der erste Schnee

der erste Schnee

Es war herrlich. Heute gab es doch ein bisschen mehr Schnee, auch in unserer Region. Zumindest die Wege (nicht Straßen) waren vereist und mit Schnee bedeckt. Zwar gab es keinen Tiefschnee, aber es knirschte schon unter den Schuhen – ein schönes Geräusch!

In der ersten Woche des neuen Jahres sollte ja das Laufen noch hinten angestellt bleiben. Also begann ich mit ein bisschen Functional Training. Aufbautraining vor dem Laufen ist ja nie verkehrt. Ferner fanden ein paar Spaziergänge bis über sechs Kilometer statt. Und da ich mir einen Hometrainer zugelegt hatte, wurde er gestern das erste Mal richtig getestet.

Als Distanz hatte ich mir erst einmal 10 Kilometer vorgenommen und dafür brauchte ich dann 19:44 Minuten. Das war für den Anfang ganz gut. Das Alternativtraining zum Laufen ist also auch bei diesen Witterungsbedingungen gesichert.

Und heute war es dann so weit. Es hatte geschneit und alles lag unter einer weißen Decke. Also zog ich endlich wieder einmal meine Laufklamotten an und wollte einen schönen Schneespaziergang machen. Na ja, eigentlich keinen Spaziergang, sondern eher einen gleichmäßigen Schneemarsch, um den Bewegungsapparat wieder ein bisschen in Schwung zu bringen.

Die Luft war klar und gar nicht so kalt, nur die Sicht leider nicht so gut. Aber das tat meiner guten Laune keinen Abbruch. Es tat einfach nur gut, durch die winterliche Landschaft zu gehen. Und dann?

Dann habe ich es gewagt. Es juckte unter den Füßen. So bin ich immer wieder mal kleinere Strecken gejoggt. Mit meinen wasserfesten Goretex Laufschuhen mit rutschfester Sohle hatte ich einen guten Grip und es fühlte sich super an, auf knirschendem Schnee zu laufen.

So war ich insgesamt 1:20 Stunden unterwegs und habe dabei 8,76 Kilometer zurückgelegt. Und nach einer erfrischenden Dusche bekam ich ein leckeres Mittagessen :-).

Und jetzt noch ein paar Impressionen von unserer schönen Region.

.

 .

.

 

 

 

 

 

 .

.

img_6823

.

 

 

 

 

 

 

 

die Bäche fließen noch

die Bäche fließen noch

Kommentare zu: "02.17 – Schneespaziergang" (8)

  1. Das sind sehr schöne Fotos, auch der Gärtnergatte hat den Lauf durch den Schnee heute genossen.
    Einen guten Abend wünsche ich dir lieber Robert.

    Gefällt 1 Person

  2. So lässt sich der Winter doch aushalten. Sehr schöne Eindrücke und ich kann mir deinen Marsch mit anschließendem kurzen Lauf sehr gut vorstellen. Schön zu lesen, wie du kontrolliert wieder in Schwung kommst. Das mit dem Hometrainer hört sich ebenfalls gut an. Viel Spaß auch weiterhin damit.

    Gefällt 1 Person

    • Danke Din! Den Hometrainer werde ich mit Sicherheit viel nutzen! Und wenn ich heute Mittag meine ‚Freigabe‘ bekomme, geht es am Mittwoch in die Halle zum Trainieren.

      Gefällt 1 Person

  3. Hört sich gut an. Viele ärgern sich immer über das Wetter, dabei kann Schnee doch auch so toll sein.
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    • Hi Mary, genau so ist es. Richtiger Winter mit viel Schnee ist etwas wunderbares. Leider haben wir in unserer Region nicht sehr viel davon. Vielleicht kommt ja noch ein bisschen mehr! 🙂 Du weißt ja, es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung! Ich bin gerne bei jedem Wetter unterwegs. Ebenfalls schöne Grüße

      Gefällt 1 Person

Dein Kommentar zu diesem Beitrag:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: