Erfahrungen eines Senioren, der noch einmal Sport treiben will.

vor dem Start

Letzten Freitag fand der Hanauer Stadtlauf statt. Er steht unter dem Motto „Stärke zeigen – gemeinsam gegen Gewalt an Frauen“. Es ist ein Benefizlauf zugunsten der Frauenhäuser in Hanau und Wächtersbach. Mit der Teilnahme bringt man die Ablehnung von Gewalt gegenüber Frauen zum Ausdruck.

Zum einen ist es mir persönlich ein Anliegen, solche Aktivitäten zu unterstützen und zum anderen auch immer wieder ein schöner Lauf durch die Gebrüder-Grimm-Stadt Hanau mit der Unterstützung der vielen Zuschauer an der Strecke, die einen anfeuern. Ferner ist die Teilnehmerzahl sehr beeindruckend. So waren wie in den letzten Jahren, auch dieses Jahr wieder über 2000 Läuferinnen und Läufer am Start.

Der Zielbereich auf dem Marktplatz war voll mit Schaulustigen Menschen, die jeden  Teilnehmer mit viel Beifall empfingen. Außerdem sorgte stimmungsvolle Musik für die nötige Atmosphäre.

Der Lauf durch die Stadt über 6 Kilometer sollte für mich eigentlich mehr ein Trainingslauf werden. Erst am kommenden Samstag möchte ich meine immer noch gültige Bestzeit über 5 Kilometer von vor zwei Jahren in Rodheim unterbieten (30:36 Min). Das ist jetzt mein persönlicher Druck, den ich mir aufgebaut habe, weil ich dieses Vorhaben hier veröffentliche.

Wie das dann aber immer so ist, man lässt sich doch von den anderen mitreißen und will nicht unbedingt nur langsam laufen. Also kam am Ende doch eine ganz ordentliche Zeit heraus und mit der Platzierung war ich auch sehr zufrieden.

Im Vergleich zum letzten Jahr war ich mit 37:23 Minuten über 1 Minute schneller (38:32 Min). Und die Pace lag mit 6:13 Min/km sogar auf dem gleichen Niveau wie vor zwei Jahren in Rodheim – ein gutes Omen?!

Von 2062 Teilnehmern wurde ich 959ster und 24ster in der AK60 – AK70. Leider gibt es hier keine Altersklassenteilung im 5-Jahresschritt, wie das bei anderen Läufen üblich ist.

Es folgen ein paar stimmungsvolle Bilder, die auch zeigen, dass der Wettergott wieder zu den Sportlern gehalten hat. Vor dem Lauf hatte es heftig geregnet. Aber schon einige Zeit vor dem Start kam die Sonne durch und erst am Ende des Laufs begann es leicht zu nieseln. Aber auch das ging vorbei und erst bei der Siegerehrung zeigten sich um Hanau herum wieder dunkle Wolken. Die störten aber niemanden mehr.

Deshalb, bleibt alle sportlich und vor allem gesund!

vor dem Rathaus

der Platz füllt sich langsam

 

 

 

 

 

 

 

 

gemeinsam mit Freund Thomas, aber letztendlich jeder für sich 🙂

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

richtig eingeordnet!

die Strecke

 

 

 

 

 

 

 

 

nach dem Lauf

.

Kommentare zu: "33.17 Hanauer Stadtlauf" (10)

  1. Wanda Breitenbach schrieb:

    Du hast überwiegend Glück mit dem Wetter beim Training genau so wie bei Veranstaltungen an welchen du teilnimmst….ich staune da immer wieder!!!
    Damit du am Samstag erfolgreich teilnehmen kannst, müssen wir noch an deinem ’steifen Hals‘ arbeiten…ich gebe mein Bestes!!!

    Gefällt 1 Person

  2. Immer wieder bestaune ich gern die Atmosphäre die bei solchen Veranstaltungen herrscht:-)

    Gefällt 1 Person

  3. Die Zeit ist doch auch so (als Trainingslauf) ganz ordentlich, der Zweck war ein guter – und das Wetter hat mitgespielt. Alles, wie es soll!

    Gefällt 1 Person

  4. Wieviel Läufe möchtest Du pro Jahr so absolvieren? Könnten es an die 20 sein oder doch deutlich weniger?
    Die Pace lässt hoffen, mal schaun, was Du nächste Woche zuwege bringst.
    Zur Belastung aufgrund des Vorderfußlaufens schriebst Du jetzt nicht mehr. Läuft das noch wellenförmig ab oder bist Du noch voll im Modus „Gewöhnung“?

    Gefällt 1 Person

    • Im letzten Jahr habe ich 10 Mal an Wettkämpfen teilgenommen. Dieses Jahr sind es bisher fünf. Es sollen aber noch ein paar dazu kommen, immer vorausgesetzt, ich bleibe gesund.

      Die Waden haben sich inzwischen weitestgehend an die Belastung gewöhnt, wenn auch noch nicht ganz. Aber es wird immer besser.

      Gefällt 1 Person

      • Genau das wollte ich hören!

        Ich war ja Schachsportler, wie Du vielleicht weißt.
        Mitte der 80er nahm ich auch an etwa 10 Turnieren teil, ausser den Mannschaftskämpfen.
        Gerade habe ich mich wieder daran erinnert, als ich zufällig ein Foto von mir „am Brett“ fand.
        Am Sonntag ist ja der Berlin-Marathon – schaust Du zu?

        Gefällt 1 Person

      • Vielleicht, weiß ich noch nicht. Habe z.Z. Einiges um die Ohren 👂😉😀

        Gefällt 1 Person

Dein Kommentar zu diesem Beitrag:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: