Erfahrungen eines Senioren, der noch einmal Sport treiben will.

… dann bleibe ich auf meinem faulen A… jetzt sitzen. Aber so bin ich doch gar nicht, oder doch? Doch, manchmal schon! Vor allem dann, wenn ich längere Zeit, aus welchen Gründen auch immer, nichts gemacht habe. Das nennt man mit dem inneren Schweinehund kämpfen.

IMG_0942 (2)

Was haben jetzt diese Vögel damit zu tun? Bitte weiterlesen …!

Dieser „Gefühlsausbruch“ war gestern. Und dann habe ich ihn besiegt, den inneren Schweinehund. Es folgten tatsächlich, nur nicht gleich übertreiben :-), 30 Minuten Stabis auf der Gymnastikmatte. Und hinterher? Ich fühlte mich gut.

Aber wie kam es zu der längeren Auszeit nach den Hessischen Leichtathletikmeisterschaften der Senioren? (hatte darüber berichtet in 04.18)

Überall konnte und kann man hören und lesen, dass ganz Deutschland von einer Grippewelle heimgesucht wird. Und sie scheint immer noch nicht beendet zu sein. Selbst die Krankenhäuser seien mit Viruserkrankten überfüllt. Die Viren seien extrem resistent.

Obwohl ich eine Grippeschutzimpfung habe, fühlte ich mich seit November letzten Jahres immer wieder krank, wie bei einer Berg- und Talfahrt. Wenn ich glaubte, es geht mir gut, hatte ich einen Tag später Halsschmerzen oder sonstige Probleme.

Rechtzeitig zu den „Hessischen“ war ich Gott sei Dank fit. Danach hatten wir eine kleine Auszeit geplant. Ich wollte mit meiner Frau an die Nordsee. Die frische Meeresluft hatte mir schon als Kind richtig gut getan. Auch wollte ich dort wieder ein paar schöne Strandläufe machen. Aber es kam alles anders.

Wegen den Krankheiten von uns beiden musste die Reise verschoben werden. Und obwohl wir beide dann immer noch nicht richtig fit waren, machten wir uns auf den Weg. Die  Laufklamotten ließ ich aber zuhause. Ich wollte einfach nur noch weg. Spazierengehen am Strand, die raue Seeluft genießen; das war meine große Hoffnung auf Besserung.

Und genau so kam es. Der Reiz, Husten zu müssen, war wie weg geblasen. Wir waren jeden Tag draußen und nutzten die Tage für schöne Spaziergänge. Es war sehr kalt mit allem was das Wetter an der See zu bieten hat. Überwiegend war es sonnig, strahlend blauer Himmel, aber es gab auch Wolken und Schnee.

Wieder zuhause spüren wir nun, wie erholsam diese wenigen Tage doch gewesen sind; sicher auch für meine geplanten sportlichen Aktivitäten. Denn so langsam möchte ich doch wieder in die Laufsaison einsteigen. Deshalb meine Stabis von gestern. Wann der erste Lauf sein wird, weiß ich noch nicht. Aber ich denke bald, nächste Woche, oder schon morgen? 🙂

Ich wünsche allen viel Gesundheit und bleibt verschont von aggressiven Viren. Und jetzt möchte ich euch mitnehmen auf unsere kleine Reise. Viel Spaß beim Betrachten meiner kleinen Auswahl.

IMG_0932

IMG_0897

IMG_0886

Dicke, warme Schuhe waren erforderlich!

IMG_0876

Dafür braucht es keine Worte.

IMG_0959

Es kommt Schnee…

IMG_0973

… und da ist er schon, binnen weniger Minuten.

IMG_0994

Ein neuer Tag, blauer Himmel und gefrorener Sand.

IMG_0953

Jetzt heißt es wieder Abschied nehmen …

IMG_0991

… und Tschüss!

Kommentare zu: "05.18 Wenn ich mich jetzt nicht aufraffe …" (10)

  1. Labby schrieb:

    Schöner Ausflug an die Nordsee, der hat euch beiden gut getan. An die Nordsee möchte ich schon lange wieder mal. Danke fürs „mitnehmen“ 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Traumhafte Bilder! Mich hatte eine leichte Grippe bzw. ein grippaler Infekt in der Woche vor dem ganzen Faschings-Zeug für drei Tage flachgelegt. Danach war an das normale Sportpensum nicht zu denken, ich begann wieder mit 2,5 Kilometern, dann 5, dann 7,5 und so weiter. Aber es war auch gar nicht schlecht, mal gezwungen zu sein, die alten Gewohnheiten für ein paar Tage komplett an den Nagel zu hängen. Der „Reboot“ hat gut getan, nun gehe ich nicht mehr ganz so an die Grenzen: morgens 90 Minuten (ca. 60 Laufen, ca. 30 Rudermaschine), dann über den Tag verteilt ein paar Klimmzüge und Liegestützen – die Black Roll für den Rücken nicht zu vergessen. Aber das war’s dann auch schon.

    Gefällt 1 Person

  3. Nathalie schrieb:

    Wow was tolle Bilder.
    Fang langsam an, du hast noch genug Zeit diese Saison. Hauptsache gesund.

    Gefällt 1 Person

    • Du hast Recht. Langsam, aber stetig. Mal sehen, ob ich es dieses Jahr zu einem HM schaffe. Ich denke nach meinem Wiedereinstieg werde ich sehen, wie es klappt. Wir sehen uns!

      Gefällt mir

  4. Hach:-) 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. Strandspaziergänge liebe ich über alles!

    Letzthin waren wir eine Woche auf Nordzypern – und obwohl das Programm sehr streng war, quetschten wir am 3. Tag noch 45 Minuten Strandspaziergang vor Sonnenuntergang heraus – auf einem Abschnitt zudem, den wir sieben Jahre zuvor gegangen waren!
    Ich wuste nicht, daß wir zu diesem Ort je wieder zurückkehren würden!

    Gefällt 1 Person

Dein Kommentar zu diesem Beitrag:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: